Datenschutzhinweise für Kunden und Betroffene nach DSGVO

Bitterfelder Metallrecycling GmbH Zscherndorfer Str. 5, 06749 Bitterfeld-Wolfen

 

1.Verantwortung

Verantwortlich ist die Bitterfelder Metallrecycling GmbH vertreten durch den Geschäftsführer.

2.Welche Quellen und Daten werden genutzt?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten wie Namen, Anschrift Personendokumenten-Nummern, Kfz-Kennzeichen, E-Mailadressen und Telefonnummern.

Daten von Betroffenen sind darüber hinaus Steuernummern, Bonitätsdaten und vergleichbare Daten, sowie Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (Handelsregister, Internet, o.ä.).

3.Wie werden diese Daten verarbeitet?

In Papierform und in Dateisystemen im internen Netzwerk des Verantwortlichen.

Videoüberwachung mit Aufzeichnungen des Geländes und des Büros.

Die Daten werden erfasst, gespeichert, auf Verlangen von Behörden auf den gesetzlichen Grundlagen übermittelt und nach den gesetzlichen Fristen vernichtet und gelöscht.

4.Zweckbindung

Die Daten werden mit dem Zweck der Vertragsgestaltung, der Finanzerfassung, der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, der Kundenbetreuung und zur Durchsetzung von Ansprüchen erfasst. Die Videodaten dienen der Durchsetzung des Hausrechts und dem Diebstahlschutz.

5.Weitergabe von Daten und Speicherzeiten

Eine Weitergabe erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen (Steuerbüro, Anfragen von Behörden, Ämtern) oder den Notwendigkeiten aus der Vertragsgestaltung (Speditionen, Dienstleister).

Die Daten werden nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder bei Erreichen des Zweckes der Datenerfassung gelöscht.

                                                                                                               

6.Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personengebundenen Daten einzulegen. Wir werden Ihre Daten nicht mehr verwenden, es sei denn wir können zwingende und berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, oder die Verarbeitung dient der Ausübung, der Geltendmachung oder der Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(Hier besonders der Nachweis der Vertragshandlungen Schrott erhalten, Vergütung erhalten.)

Der Widerspruch kann schriftlich oder per Email beim Verantwortlichen eingelegt werden.

7.Datenschutzfolgeabschätzung

Der Verantwortliche erklärt ,durch geeignete Maßnahmen wie Belehrung der Mitarbeiter, Softwareprogramme, Zugriffscodes, Sicherung des Büros, besondere Sensibilität gegenüber Dienstleistern und sachgerechte Vernichtung zu löschender Daten eine unberechtigte Weitergabe oder einen Datenmissbrauch auszuschließen.

 

Für Fragen und Auskünfte steht der Verantwortliche zur Verfügung.

 

Bitterfeld, d. 01.09. 2018

 

Thomas Schmidt

Geschäftsführer